Seide

Dank der Seidenraupe des Seidenspinners gibt es Seide. Die Seidenraupe ernährt sich ausschließlich von den Blättern des Maulbeerbaums. Während sich die Raupe zu einen Schmetterling verwandelt spinnt sie einen Kokon aus dünnen Drähten und eigen produzierten Seidenleim. Sobald der Kokon fertig ist aber noch bevor sich die Raupe in einen Schmetterling verwandelt wird die Raupe getötet.

Die “Raupenfreundliche” Seide (Tussahseide oder Wildseide) stammt aus dem Kokon des Tussahspinners oder auch als Eichenspinner bezeichnet. Der Schmetterling hat den Kokon bereits verlassen. Dadurch ist der Kokon leicht beschädigt und lässt sich der Seidendraht nicht mehr an einen Stück abwickeln. Aus diesem Grund wird die Tussahseide mit dem Kammgarnverfahren gewonnen.

zijdezijde

 

Herkunft von Seide

Die "Bombyx Mori" Raupe (Seidenspinnerraupe) wird am meisten genutzt da diese einen Kokon von extra langen Draht spinnt. Die gesamt Länge dieses Drahtes kann zwischen 2500 bis 3500 Metern variieren. Nur der mittelste Draht von 1000 bis 1500 Metern (Haspelseide) kann an einen Stück abgewickelt werden. Von den kürzeren Stücken und Resten wird die Kreppseide gemacht.

Herstellung

Bevor der Seidendraht abgewickelt werden kann muss erst der Seidenleim (Sericine) aus der Seide gekocht werden. Dieses Verfahren wird Abhaspeln genannt. Nachdem der Seidenleim entfernt ist kann der Draht mit spezialen Bürsten zu einem Seidendraht verwebt werden. Bei wilder Seide wird das Abhaspeln nicht angewendet, diese Seide enthält dann auch noch Reste von Seidenleim.

zijdezijde

 

Eigenschaften von Seide

Der Seidendraht ist der feinste von allen natürlichen Geweben. Chemisch gesehen ähnelt Seide sehr stark Wolle. Beide bestehen hauptsächlich aus Eiweißen aber im Gegensatz zur Wolle hat Seide ein glattes Gewebe wodurch es schön glänzt und ist nicht grob von Struktur. Seide verfügt über einige angenehme Eigenschaften und lässt sich dadurch vielseitig einsetzen. Außer für Bekleidung wird Seide auch für Bettwäsche, Wohntextilien, Füllungen von Bettdecken und vieles mehr genutzt.

Vorteile und Komfort von Seide

Seide ist sowohl stark als auch elastisch. Der Seidendraht kann bis zu seiner 5 fachen ursprünglichen Größe gedehnt werden bevor er reißt. Seide kann viel Feuchtigkeit aufnehmen (bis zu 40%) ohne das sich das Gewebe feucht anfühlt. Die isothermischen Eigenschaften von Seide sind auch hervorzuheben während sie sich bei warmen Wetter angenehm kühl anfühlt ist es bei Kälte genau umgekehrt dann fühlt sie sich behaglich wärmend an. Darum ist Seide ein sehr populäres Gewebe als Basismaterial für Sport- und Freizeitbekleidung. Seide ist unempfindlich gegen Schimmel und Motten.

Seide ist leicht, komfortabel und Elegant. Ein wunderbares Naturprodukt! Seide gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen, hier eine Übersicht der am häufigsten genutzten Seidentypen:

Wie kann Seide am besten gewaschen werden? Hier finden Sie alle Informationen

Alkena
Engel Natur
Majestic International
Derek Rose
Julianna-Rae
Magic Silk
Kokon Zwo
Gattina
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können Mehr Infos
© inSilk 2019